Tools & Tipps

Das Team von inclusion@work hat sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen im Recruiting- und Onboarding-Prozess von Frauen mit Fluchterfahrung zu unterstützen. Dabei beraten die Expertinnen praxisorientiert die Unternehmerinnen und Unternehmer, bieten Workshops und individuelle Leistungen an. Die Frauen werden zusätzlich beim Jobeinstieg begleitet.

Für die Beratung haben die Expertinnen vielfältige Tools entwickelt, die u.a. bei Recruiting, Bewerbungsgesprächen, kulturellen Unterschieden, Onboarding, Spracherwerb oder Mentoring unterstützen. Einige Tipps daraus möchten wir auf dieser Seite vorstellen.

Neugierig geworden? Möchten auch Sie die kostenlosen Beratungsleistungen für Unternehmen nutzen? Melden Sie sich jetzt für ein unverbindliches Erstgespräch über info@inclusionatwork.at

Das Bewerbungsgespräch

Wie findet man die beste Bewerberin? Das kann mit ein paar Tipps und Tricks leicht gelingen! inclusion@work unterstützt Unternehmen schon VOR dem Bewerbungsgespräch mit Frauen, die Fluchterfahrung haben.

Die Tipps der inclusion@work-Expertinnen:

  • Führen Sie Terminvereinbarungen am besten schriftlich statt am Telefon und schicken Sie auch die genaue Adresse und Ansprechperson mit. So lässt sich sicherstellen, dass auch alle notwendigen Infos da sind.
  • Qualifikationen werden im Lebenslauf oft anders benannt als in Österreich üblich, daher lieber im persönlichen Gespräch nach (informellen) Kompetenzen fragen.
  • Das Bewerbungsgespräch idealerweise mit dem/der direkten Vorgesetzen führen. Dann sieht man gleich, ob die Chemie stimmt.

Tipps für das Bewerbungsgespräch:

  • Stellen Sie am besten offene Fragen und führen Sie das Gespräch auf Hochdeutsch. Nachfragen ist nicht nur erlaubt, sondern bringt oft interessante Zusatzinformationen!
  • Fragen Sie zum Beispiel nach Erfahrungen und Kompetenzen im Familienverbund oder der Nachbarschaft, nach informellen und non-formalen Fähigkeiten, nach Motivation und Zukunftsperspektiven.
  • Beachten Sie kulturelle Unterschiede. So bedeutet z.B. wenig Augenkontakt oft Respekt.

Recruiting

In Ihrem Unternehmen suchen Sie neues Personal und möchten dabei besonders Frauen mit Fluchthintergrund ansprechen?

Wir haben tolle Tipps für das Verfassen von passenden Stellenangeboten für Sie:

  • Kurze, prägnante Beschreibung des Jobs
  • Klare und einfache Formulierung der Aufgaben und Erwartungen
  • Bilder der Tätigkeit, auf denen wenn möglich auch Frauen zu sehen sind

Beim Recruiting unterstützen Sie die Beraterinnen von inclusion@work gerne direkt! Die Beratung ist kostenlos. Melden Sie sich jetzt auf info@inclusionatwork.at

Onboarding

Eine neue Beschäftigung ist zugleich auch immer eine große Veränderung im Leben jeder Person. Mit aktiv gesetzten Maßnahmen im Unternehmen während des Onboardings werden die neuen Mitarbeiterinnen unterstützt. Die Kommunikation wird verbessert und Missverständnissen kann vorgebeugt werden.

inclusion@work-Tipps im Onboarding-Prozess:

  • Ein offener Kommunikationsstil hilft beim Einfinden in den neuen Job.
  • Gemeinsames Mittagessen und Teambuilding-Aktivitäten schaffen ein gutes Klima.
  • Persönliche Gespräche und Feedback helfen Mitarbeitenden und Vorgesetzten in der neuen Situation.

Wir bieten Beratung für Unternehmen besonders im Onboarding-Prozess und zusätzlich Unterstützung beim Arbeitseinstieg der neuen Mitarbeiterinnen – und das alles kostenlos!

Gender und Diversität

Für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ist es heute essentiell, ihre Mitarbeitenden und damit betriebsinternes Wissen und Know-How langfristig zu binden. Dabei sind Gender und Diversität relevante Themen – besonders wenn es um Chancengleichheit, Lösungen für die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben oder Arbeitszeitmodelle geht!

Wir haben drei Tipps aus unserer Toolbox für Sie:

  • Lernen Sie den Bedarf in Ihrem Unternehmen kennen! Wie divers ist Ihr Unternehmen?
  • Lernen Sie von Best Practice Modellen! Haben Sie schon von Führen in Teilzeit gehört, Role Models gefunden oder die Arbeitszeitmodelle umgedacht?
  • Workshops im Unternehmen helfen dabei, Klarheit über Bedarf und neue Lösungen zu schaffen.

Wir bieten kostenlos Workshops zum Thema Gender und Diversität für Betriebe an.

Kultur und Unternehmen

Manchmal braucht es Tipps zu Zeitplanung und Pünktlichkeit  – denn manchmal ticken die Uhren bei jedem/jeder ein bisschen anders!

  • Lassen Sie je nach betrieblicher Möglichkeit unterschiedliche Zeiteinteilung sowie Prioritätensetzung zu.
  • In einem persönlichen Gespräch kann gut erklärt werden, dass Pünktlichkeit sehr geschätzt wird und für Zuverlässigkeit steht.
  • Deadlines und Termine am besten klar definieren und schriftlich festhalten.

Mit den inclusion@work-Tipps klappt die Kommunikation in deinem Unternehmen bestens!

  • Legen Sie klare Regeln der Kommunikation und des Umgangs im Unternehmen fest.
  • Andere Kommunikationsformen und kulturelle Unterschiede erfordern einerseits Verständnis, können andererseits aber auch neue Perspektiven eröffnen und so zu einem gewinnbringenden neuen Miteinander für alle führen.
  • Achten Sie auf eine offene Umgangsweise mit Diversität und trauen Sie sich nachzufragen, um Sichtweisen in unterschiedlichen  Kulturkreisen zu verstehen.

Wir bieten kostenlose Workshops und Beratungen für Unternehmen und Mitarbeitende an.

Krisenintervention

Wenn viele Menschen aufeinander treffen, können neben aller Harmonie auch einmal Spannungen entstehen – das ist nur menschlich! Deshalb ist es umso wichtiger Krisenprävention und -intervention im Unternehmen anzugehen.

Tipps zur Vorbeugung:

  • Genau zuhören, hinschauen und versuchen zu verstehen – so lassen sich die meisten Missverständnisse vermeiden!
  • Regelmäßige und offene Gespräche für mehr Zufriedenheit aller Mitarbeitenden
  • Bewusste Gestaltung der Zusammenarbeit

Die inclusion@work-Expertinnen stehen Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite! Die vielfältigen Tools von inclusion@work sind umfangreiche Präventionsmaßnahmen. Im Bedarfsfall bieten wir professionelle und rasche Unterstützung. Jetzt Kontakt aufnehmen: info@inclusionatwork.at

Mentoring

Ein effektives Tool, um Mitarbeitenden den Jobeinstieg zu erleichtern, ist ein Mentoring-Programm im Unternehmen. Dabei wird eine geeignete Vertrauensperson im Unternehmen als Mentorin oder Mentor ausgewählt.

Das hat viele Vorteile:

  • Die neue Mitarbeiterin hat eine klare Ansprechperson in der Einstiegsphase und kann sich schneller im neuen Job zurechtfinden.
  • Die Mentorinnen und Mentoren bekommen Raum sich weiterzuentwickeln und besonders ihre sozialen Kompetenzen auszubauen – das kann vor allem für Nachwuchsführungskräfte spannend sein!
  • Mit einem Mentoring-Programm wird auch der Diversity-Ansatz im Unternehmen verankert.

Das inclusion@work-Team unterstützt bei der Entwicklung eines Mentoring-Programms und bietet Angebote für Unternehmen, Mentorinnen und Mentoren sowie die Frauen.

Sprache

Einfache Sprache garantiert eine effektive Kommunikation und die ist wichtig für jede Zusammenarbeit. Wir haben praktische Tipps für Unternehmen im Umgang mit neuen Mitarbeitenden, die noch nicht so fit in Deutsch sind:

  • Verwenden Sie einfache und gebräuchliche Wörter und sprechen Sie in ganzen Sätzen.
  • Hören Sie genau zu und versuchen Sie auch „zwischen den Zeilen“ zu hören
  • Klare Arbeitsanweisungen werden am besten schriftlich festgehalten.

Eine neue Sprache zu lernen ist nicht immer einfach, aber es gibt effektive Tools, um das Lernen im Arbeitsumfeld zu fördern und neue Mitarbeiterinnen zu unterstützen. Die inclusion@work-Expertinnen empfehlen besonders Sprachtandems oder Sprachmentoring im Unternehmen!

Praktische Tipps zum Deutschlernen:

  • Vokabellisten mit Wörtern und Abkürzungen, die oft im Unternehmen verwendet werden, helfen Deutsch zu lernen.
  • Offenes Erklären und Ansprechen von unbekannten Wörtern
  • Gemeinsames Lernen für mehr Motivation

Wir bieten Unterstützung bei der Entwicklung von Sprachpatenschaften, -mentoring und –tandems! In der kostenlosen Beratung für Unternehmen können auch Möglichkeiten für Deutschkurse, Weiterbildungen und Förderungen besprochen werden.

Vereinbarkeit

Eine ausgeglichene Work-Life-Balance ist für Unternehmen ein wichtiges Tool, um die besten Talente zu gewinnen und Mitarbeitende langfristig zu halten. Wir bieten Expertise, wenn es um innovative Lösungen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben geht, z.B. zu

  • Karenz- und Auszeitenmanagement: Vorausplanung, Entwicklung neuer Maßnahmen
  • Lernen von Best Practice Modellen: Job-Sharing, Arbeitszeit- und Kinderbetreuungsmodelle
  • Erkennen des Bedarfs im Unternehmen: kostenlose Beratungsleistungen und Workshops

Überzeugt? Melden Sie sich gleich zu einem unverbindlichen Erstgespräch an unter info@inclusionatwork.at

 

Die Beratung ist mit keinerlei Kosten verbunden, da das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) in der Investitionspriorität Gleichstellung finanziert wird.

X